Sitzbankbezug – Ihre Motorrad Sitzbank beziehen lassen

Individuell ab- oder aufgepolsterte Motorradsitzbänke nach Ihren Wünschen

Sie haben ein Motorrad und die Sitzbank passt einfach nicht so richtig dazu? Das Kunstleder ist ausgebleicht, hart und brüchig geworden? Die Art und Form der Sitzbank macht zu wenig her oder ist sogar noch unbequem? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Wir beziehen Ihre Motorradsitzbank neu, ganz individuell nach Ihren Wünschen

Falls Sie noch keine Vorstellung zum Material, Nahtverlauf und zur Form haben dann beraten wir Sie gerne. Ganz individuell, wie Sie und Ihr Motorrad. Egal ob Sie Ihre Motorradsitzbank ganz einfach nur neu beziehen lassen oder umpolstern möchten, ergonomische Anpassungen, das Einsetzen einer Geleinlage oder sogar ein komplett neuer Aufbau:

Bei uns sind Sie richtig – wir individualisieren, personalisieren und passen Ihre Motorradsitzbank für Sie an.

Triumph Bobber Sitz neu beziehen

Triumph Motorrad Bonneville Bobber

Wer auf den Hotrod-Sound und das Hotrod-Fahrgefühl abfährt, ist mit diesem Triumph
Bonneville Bobber gut aufgestellt. Der Triumph Bobber vereint vornehme Technik und
dominante Funktionalität in sich. Das Herzstück dieses Triumph Motorrads bildet der
Motor, der mit seiner besonderen Bobber-Abstimmung für noch mehr Leistung unter der
Triumph Bobber Sitzbank sorgt. Durch ABS und die abschaltbare Traktionskontrolle
bietet der Triumph Bobber selbst bei schlechten Grip-Verhältnissen mehr Sicherheit und
Kontrolle. Für unseren Kunden haben wir für die Triumph Bobber Sitzbank ein Motorradkunstleder
in der Farbe Cognac gewählt. Dieses wurde mit einer doppelten Kappnaht
seitlich in Schwarz ergänzt; auf der Sitzfläche selbst wurde alles Ton in Ton
gehalten, ohne Kontraste, was sich harmonisch in das Gesamtbild einfügt.

Ducari Panigal 899 1199 1299 Racing Sitz

Ducati Panigale 899

Das Motorradmodell Panigale 899 gehört zum italienischen Motorradhersteller Ducati
und wird zur Klasse der Superbikes gezählt. Durch die Kontur des Hinterreifens wird der
Ducati 899 eine gewisse Leichtfüßigkeit nachgesagt. Der im Vergleich zu seinen Vorgängern
kleinerer Motor ist leiser, vibriert weniger und entfaltet dennoch seine volle
Leistung. Nichtsdestotrotz ist das Temperament der Ducati Panigale 899 nicht zu unterschätzen,
wozu die linear ansteigende Leistung schnell verführen könnte. Die guten
Beschleunigungswerte sind während der Fahrt zu entnehmen, wenn die Ducati Panigale
den Fahrer zum schnellen Hochschalten auffordert. Für den Neubezug der Ducati
Sitzbank hat das Team von königherz Sattlerei schwarzes Motorradalcantara mit
schwarzem Motorradkunstleder kombiniert. Für den Alcantara Sitz wurde eine Nahtfarbe
gewählt, die farblich gut zur Lackfarbe passt. Die umrandete, doppelte Kappnaht
und Sitzflächenabsteppung werten die Ducati zusätzlich auf.

BMW S1000R M Sitz

BMW Motorrad S 1000 R

Die BMW S 1000 R Maschine vereint optisch den Dynamic Roadstar und charakterlich
die Attribute eines Superbikes. Denn das Fahrwerk und der Motor tragen Erbanlagen
der RR in sich, und das hört man. Dabei überzeugt das BMW Motorrad nicht nur durch
bloße Power, sondern vor allem durch seine Präzision, perfekte Kontrolle auf der Straße
und in den Kurven. Die farbliche Kombination von weiß, rot und blau lenkt die Aufmerksamkeit
auf sich, sodass wir als Sattlerei beim Neubezug der BMW S 1000 R Sitzbank
dieselben Farben in das Motorradkunstleder haben einfließen lassen. Im Zusammenspiel
mit dem schwarzen Motorradalcantara wurde auch die Nahtfarbe für die BMW
Sitzbank farblich abgestimmt, sodass die umrandete doppelte Kappnaht in blau und rot
auf dem Alcantara Sitz zur Lackfarbe passt.

Kawasaki VN Voyager Sitzbankumbau

Kawasaki Motorrad KA VN 1700 Voyager

Der ergonomische geformte Sitz der Kawasaki VN 1700 Voyager ermöglicht eine aufrechte
Sitzposition und trägt zum Fahrkomfort bei. Die niedrige Sitzhöhe sowie Sitzform
ermöglicht es dem Fahrer, den Boden ohne Probleme mit den Füßen zu erreichen.
Damit fügt sich die Kawasaki Voyager mit seinen fließenden Linien dem wide-and-low-
Konzept ein. Darüber hinaus verfügt die Kawasaki 1700 Voyager über hochwertige
Cruising Komponenten, wozu die K-ACT-ABS-Bremslage, der Electronic Cruise Control
und das Audiosystem gehören, welches iPod-kompatibel ist. Das Zugmaterial besteht
aus Kohlenstofffaser, was im Gegensatz zu Kevlar dünnere und leichtere Riemen
bedeutet. Für die VN 1700 Voyager unseres Kunden haben wir Motorradalcantara mit
schwarzem Motorradkunstleder kombiniert und eine silberne Nahtfarbe gewählt. Diese
diente der umrandeten doppelten Kappnaht. Für die Sitzfläche wurde eine einfache
Absteppung gewählt.

Motorrad Sattlerei. Sattlern im Raum Ludwigsburg

Rickman Metisse Honda CR 750

Dieses Rickman Metisse Honda CR 750 Modell ist ein richtiges Liebhaberstück, das
man nicht so oft zu sehen bekommt. Entsprechend euphorisch war unser Sattlereiteam,
daran arbeiten zu dürfen. Der Rahmen der Rickman Metisse besteht aus dem berühmten
Reynolds 531-Rohr, was einer Legierung aus Mangan, Molybdän und Stahl entspricht.
Die Einzelrohre wurden nicht wie gewohnt verschweißt, sondern hartverlötet,
wodurch die Porenbildung an den Schweißnähten unterbunden wird. Die verdrehbaren,
unterschiedlich stark gebohrten Einlagescheiben des Rickman Motorrads garantieren
das in der Spur bleiben des Hinterrads. Dass die Honda CR 750 den Beinamen Metisse,
auf deutsch übersetzt »Bastard«, erhielt, liegt daran, dass bei dieser Honda viele
unterschiedliche Anbauteile von anderen Motorradmarken verbaut wurden. Für die
Honda CR 750 unseres Kunden haben wir schwarzes Motorradkunstleder und doppelt
abgesteppte Pfeifen auf der Sitzfläche in silbergrauer Nahtfarbe verarbeitet. Die doppelt
abgesteppte Kappnaht passt hervorragend zum Firmenlogo.

Worauf ist beim Neubezug einer Motorradsitzbank zu achten?

Beim Neubeziehen von Motorradsitzbänken ist auf die Materialität des Kunstleders und dessen Einsatz zu achten. Denn Kunstleder ist nicht gleich Kunstleder. So müssen Kunstleder für Motorräder ganz andere Eigenschaften mitbringen wie ein Möbelkunstleder. Da das Motorrad in aller Regel der Witterung ausgesetzt ist, muss es besonders strapazierfähig sein. So kann das Motorrad einmal in der Sonne, mal im Regen stehen; mal sind die Temperaturen sehr heiß, dann wieder kalt. Ebenso muss das Kunstleder hohe Scheuertouren aufweisen, denn die Reibung während einer Ausfahrt zwischen Motoradsitz und Motorradkleidung kann extrem hoch sein.

Doch warum gibt es dann nicht nur eine Materialität und zwar die Beste für Ihre Sitzbank?

Wer sagt welche die beste Materialität für Ihr Motorrad ist? Sie und der Einsatz Ihrer Maschine!

So gibt es die Ganzjahresfahrer die bei Wind und Wetter auf ihr Motorrad steigen und dabei ihrem Motorrad und somit auch dem Sitz so einiges abverlangen. Dann die Saisonfahrer, die das Motorrad zwar auch bei Wind und Wetter, aber nicht bei so extremen Wetter- bzw. Temperaturschwankungen bewegen. Und schließlich die Schönwetterfahrer die nur bei Sonnenschein fahren.

Aber selbst unterteilt in diese Gruppen kann man nicht immer pauschal sagen, welches das beste Material für Ihr Motorrad und seinen Einsatz ist. Denn wo der eine einen Sitz braucht, bei dem er sich hin und her bewegen kann, flexibel ist und vielleicht sogar Stunts machen kann; so möchte ein anderer einen Sitz mit höchster antirutsch Ausrüstung damit er beim starken Beschleunigen den besten Grip hat und der Sozia beim Abbremsen nicht nach vorne rutscht.

Andere wiederum fahren nur bei schönem Wetter und möchten sich mit ihrem Motorrad und dem Sitz optisch abheben. Hier darf es auch gerne mal ein exklusives Motorrad Alcantara mit Steppungen und evtl. auch einem Stick sein. Die Beratung ist also das Wichtigste, damit Sie auch die Sitzbank bekommen, die perfekt zu Ihnen passt.

War das schon alles worauf beim Neubezug von Motorradsitzbänken zu achten ist ?

Nein! Jeder Motorradsitz sollte unbedingt wasserdicht sein! Warum? Wenn der Bezug Ihres Motorradsitzes nicht wasserdicht ist, kann es dazu kommen, dass sich der Sitzschaum allmählich mit Wasser aufsaugt und die Feuchtigkeit regelrecht speichert. Hierfür reicht manchmal bereits der nächtliche Tau aus. Unter dem Kunstlederbezug hat der Sitzschaum keine Möglichkeit wieder richtig zu trocknen und im Schaum kann Schimmel entstehen. Dazu kommt, dass sich bei der Benutzung Feuchtigkeit durch die Nähte drückt und der Fahrer immer mit nasser Hose vom Motorrad absteigt, obwohl es gar nicht geregnet hat.

Wir, die königherz Sattlerei, verdichten jeden Motorradsitz dreifach! Wie?

Als erfahrene Motorradsattlerei haben wir das perfekte Verfahren des Verdichtens entwickelt und etabliert. Da jede Verbund- und Ziernaht ein Loch voraussetzt, ist es wichtiger denn je die Sache dicht zu machen. Daher verwenden wir nicht nur Bezugsmaterialien speziell für Motorradsitzbänke, sondern auch einen Faden, der speziell dafür entwickelt wurde. Bei der ersten Berührung mit Nässe quillt der Faden auf und weitet sich leicht, womit das Loch dann vollständig ausgefüllt und verdichtet ist. Noch dazu ist der Faden höchst scheuerbeständig. Zusätzlich verdichten wir nochmals jede Naht auf der Rückseite des Bezugs sowie den kompletten Sitzschaum. Somit ist gewährleistet, dass kein Wasser oder Feuchtigkeit ins Innere der Sitzbank gelangen kann.

Wir haben Sie überzeugt? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich kostenlos beraten.

Ihr königherz Team freut sich auf Sie!

DÜRFEN WIR SIE PERSÖNLICH BERATEN?

Sie können sich jederzeit bei uns melden. Benutzen Sie dafür das untenstehende Formular oder rufen Sie einfach an!

    ALLGEMEINE ANGABEN

    ANGABEN ZU IHRER ANFRAGE


    AutoMotorradWohnwagen


    Erlaubte Dateiformate: PNG, JPG, PDF.
    Max. 4 Uploads mit insgesamt 16MB.


    Diese Auswahl dient nur zur Angebotserstellung. Sie kann im Nachgang noch geändert werden bis zu Auftragserteilung.

    Stoff (nicht für den Motorradbereich geeignet)Leder (nicht für den Motorradbereich geeignet)KunstlederAlcantara

    ABSCHLUSS